Aristoteles  

"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"

Weitere Projekte

Neuorndung Allmenden

Ein Nutzungs- und Gestaltungskonzept soll eine Neuordnung der Allmenden herbeiführen, welche die ursprüngliche Bedeutung des Gemeindeguts ebenso berücksichtigt wie die Wichtigkeit von Stadtökologie, Aufenthaltsqualität und Stadtklima. Eine Begleitgruppe des DIALOG Nordquartier wird jeweils mit einer Delegation der Quavier zu Ideenbesprechungen und Standesaufnahmen eingeladen.
(August 2020)

Migros Breitenrain

Die Migros Genossenschaft hat Anfang 2019 für Aufruhr im Nordquartier gesorgt. Grund dafür waren die hohen Mietpreise im Migrosneubau am Breitenrainplatz. Der DIALOG Nordquartier hat eine Begleitgruppe delegiert und in konstruktiven Gesprächen Kompromisslösungen erarbeitet.
(August 2020)

Kaserne

Betrieben wird das grossräumige Areal mit viel Entwicklungspotenzial vom Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär BSM der Kantonalen Sicherheitsdirektion. Im Stadtentwicklungskonzept Bern (STEK 2016) ist das Kasernenareal als «Chantier» festgelegt. 2019 wurde der Vertrag mit dem BSM - ohne Information an die Stadtbehörden - durch die Bundesbehördenbis 2048 verlängert. Die Entsetzung war gross. Diverse Akteuere haben mehr vor, mit dem Kasernenareal.
(August 2020)

BEmotion Base Eventhalle Bernexpo

BERNEXPO beabsichtigt, die heutige Festhalle an der Papiermühlestrasse aus dem Jahr 1948 durch einen Neubau zu ersetzen. Mit der neuen Überbauungsordnung Mingerstrasse–Papiermühlestrasse schafft der Gemeinderat die planungsrechtliche Grundlage für den Bau der neuen Multifunktionshalle BEmotion Base der BERNEXPO mit angeschlossenem Convention-Center als Ersatzneubau der bestehenden Festhalle.
(August 2020)

Dr nöi Breitsch

In den kommenden Jahren werden verschiedenste Bauvorhaben realisiert. Diverse Teilprojekte, die aufeinander abgestimmt sind, bilden das Gesamtprojekt «Dr nöi Breitsch».

Dazu gehören:
Die Umgestaltung des Breitenrainplatzes, die Neugestaltung des Viktoriaplatzes und die Sanierungen der Rodtmatt-, Moser- und Kornhausstrassen.
(August 2020)

CSL Behring

Bild: Damian Poffet.
Nach jahrelangem Wachstum stiessen die Produktionsstätten der CSL Behring an ihre Grenzen. Die Nachfrage nach den aus Blutplasma gewonnenen Medikamenten wuchs so stark, dass die Produktion nicht mehr nachgekommen ist. Zwischen dem Sitz von CSL Behring, einem Gebäude der Armee und dem neuen Bundesverwaltungszentrum beim Guisanplatz entstand ein Anbau für zwei zusätzliche Produktionslinien à 16 Tonnen Immunglobuline pro Jahr und rund 50 neue Arbeitsplätze.
(August 2020)

Viktoriarain

Viele Jahre setzen sich Quartierverein Kursaal und DIALOG Nordquartier für eine bessere Lebensqualität am Viktoriarain ein. Das dicht besiedelte Wohnquartier liegt am Basisnetz der Stadt und efährt bis heute wenig aktiven Aufwertungswillen. Eine Motion und die zugehörige Medienmitteilung des Anwohnervereins Kursaal im 2011 sind nur ein Beispiel. in den Vergangenen Jahren haben diverse Sitzungen zwischen DIALOG Nordquartier und den Stadtbehörden stattgefunden. Thema waren bis heute die fehlende Fussgängerquerung, zu hohe Fahrgeschwindigkeit (T50) oder die Nichteinhaltung der Geschwindigkeitsregeln, (Sicherheitsrisiken Viktoriarain) und die ablehnende Haltung der Anwohnenden hinsichtlich einer einst geprüften Tramachse im Rahmen der ZMB, Linie Bahnhofplatz-Bollwerk-Lorrainebrücke-Viktoriarain-Viktoriaplatz, die an einer VV des DIALOG Nordquartier wieder erwähnt worden ist. 
(August 2020)

Medienmitteilung 2013
Medienmitteilung 2019

TBO - Tram Bern Ostermundigen 

Zwischen dem Bahnhof Bern und der Haltestelle Oberfeld in Ostermundigen wird der heutige Bus durch ein Tram ersetzt. Dazu muss auf der Strecke zwischen den Haltestellen Viktoriaplatz und Oberfeld eine neue, 4’450 Meter lange Tramlinie gebaut werden. Das Tram fährt teils auf einem eigenen Trassee, teils im Mischverkehr mit Velos und Autos auf der gleichen Strasse. Mit wenigen Anpassungen entspricht die Linienführung jener des Ostermundigen-Asts des früheren Projekts «Tram Region Bern».
(August 2020)

ZBB - Zukunft Bahnhof Bern

Bern ist der zweitgrösste Bahnhof der Schweiz. Im in- und ausländischen Bahnverkehr spielt er eine zentrale Rolle. Heute stösst er betrieblich und räumlich an seine Grenzen.

Entflechtung Wylerfeld

Die vom Bundesamt für Verkehr, dem Kanton Bern und der SBB geplante Entflechtung Wylerfeld behebt Abkreuzungskonflikte: Ein Tunnel wird das Kreuzen von Zügen auf verschiedenen Ebenen erlauben. Der Tunnel unterquert vom Bahnhof Bern her zwischen dem Wylerfeld und der Haltestelle Bern Wankdorf (Südseite) drei Spuren und führt in die Strecke nach Thun.

Für den Bau sind umfangreiche Anpassungen nötig; zwei Rampen, der neue Tunnel ansich, Anpassungen am S-Bahnhof Wankdorf und zwei zu erweiternde Brücken. Die Inbetriebnahme ist Ende 2022 geplant.

ESP Wankdorf

Der ESP Wankdorf, ein künftig bedeutender, regionaler Wirtschafts-, Sport-, Wohn- und Erlebnisort mit Tausenden von Arbeitsplätzen. Mit einer Fläche von 36 Hektaren ist er der grösste von insgesamt 31 Entwicklungsschwerpunkten im Kanton Bern. Im 2018 wurden die Mitwirkungseingaben zum revidierten Richtplan ESP Wankdorf eingereicht.

Medienmitteilung
Richtplan
Gewerbe erhält mehr Raum im Wankdorf 24.01.2020

Unsere Adresse

DIALOG Nordquartier

Postfach 143, 3000 Bern

E-Mail: info@dialognord.ch