Am neuen Wankdorfplatz entsteht ein unterirdischer Kreisel

Der Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Wankdorf ist einer der dynamischsten Wirtschaftsstandorte im Kanton Bern. Als Herzstück des ESP Wankdorf ist der Wankdorfplatz bereits heute stark belastet und wird für einen zukünftig problemlosen Verkehrsfluss neu gestaltet.

Damit ein grosser Teil des Mehrverkehrs aus den zusätzlichen Nutzungen vom öffentlichen Verkehr und dem Langsamverkehr übernommen werden kann, werden auf dem neuen Wankdorfplatz Velofahrende, Fussgängerinnen und Fussgänger zu gleichberechtigten Benutzenden. Für Tram und Bus wird die neue Haltestelle „Wankdorfplatz“ geschaffen. Der motorisierte Verkehr wird in Zukunft auf zwei Ebenen geführt. Oben durch fährt der Geradeausverkehr und im unterirdischen Kreisel verläuft der Abbiegeverkehr. Ein wesentliches Merkmal der neuen Platzgestaltung ist ein Seiltragwerk mit vier Eckpfeilern, an welchem die Fahrleitungen und die Beleuchtung befestigt sind.


Seit Juni 2008 sind die Bauarbeiten am neuen Wankdorfplatz in vollem Gange. Schon im Frühjahr 2012 sollen die ersten Autos durch den unterirdischen Kreisel fahren und Ende 2012 – pünktlich auf den Fahrplanwechsel 2012 – auch das erste Tram. Weitere Informationen unter www.wankdorfplatz.ch