Zwischennutzung ermöglicht Gemeinschaftsgarten am Centralweg

Seit dem Abriss von Liegenschaften am Centralweg in der Lorraine, betreut der Verein Brachland auf dem Areal ein Zwischennutzungsprojekt. Für das seit Mai 2009 leer stehende Gelände wurde ein Nutzungskonzept erarbeitet, welches mit klarer Hausordnung und Quartierarbeit eine möglichst konfliktfreie Zwischennutzung des Areals vorsieht.

Mittlerweile ist auf dem Gelände ein Gemeinschaftsgarten entstanden – er heisst provisorisch Zentralpark – welcher vom Verein Brachland sehr begrüsst wird. Eine Gruppe urbaner Gärtnerinnen und Gärtner hat sich zusammengeschlossen um die Gartenprodukte zumindest teilweise zusammen zu ernten und zu verwerten. Die Gründe für das Engagement im urbanen Gemüsegarten sind unterschiedlich, einigen fehlt zuhause schlichtweg der Platz um mehr als ein paar Küchenkräuter zu ziehen, andere wollen sich für städtebauliche oder ökologische Projekte im Quartier engagieren.


Bis die Bauarbeiten im Frühling 2012 beginnen und die Stadt auf dem Areal 14 neue Wohnungen baut, steht ein Teil der Brache dem Velokurierladen als provisorische Unterkunft zur Verfügung. Auch die Quartierbevölkerung kann die Brache frei nutzen. Tische, Bänke, einige Schaufeln und Rechen sowie ein Grill stehen zur Verfügung. Interessierte können sich bei der Quartierarbeit melden. Weitere Informationen unter www.centralweg.ch