Themen im Quartier

Hier erfahren Sie mehr zu verschiedenen Themen, die das Quartier beschäftigen.

Gleissanierung Breitenrain / Umgestaltung Moserstrasse

Die Quartierkommission DIALOG Nordquartier hat zusammen mit 96 Anwohnenden, Gewerbetreibenden und anderen direkt Betroffenen Einsprache gegen die geplante Umgestaltung der Moserstrasse im Breitenrainquartier eingereicht.  

Die Pläne der Stadt sehen vor, grosse Teile des Trottoirs – etwa im Bereich des Kinos ABC – zu Parkplätzen umzunutzen. Die Quartierkommission und die mitunterzeichnenden Einsprecherinnen und Einsprecher verlangen, dass die Planung in der vorliegenden Form zurückgezogen und zusammen mit dem Quartier und dem ansässige Gewerbe überarbeitet wird.

Die Pläne zur Umgestaltung der Moserstrasse lagen bis 12. Juli 2013 im Rahmen des Projektes «Tram Region Bern» zur Genehmigung auf. Der DIALOG Nordquartier kritisiert nicht dieses Projekt an sich sonder die nicht nachvollziehbare Integration der Umgestaltung der Moserstrasse in das Tramprojekt und verlangt, dass die Planung für die Moserstrasse separat und von Grund auf überarbeitet wird. 

Hauptgegenstand der Einsprache sind denn auch die Pläne für die Umgestaltung der Moserstrasse – eine der wichtigsten und lebendigsten Geschäftsstrassen von Bern. Die breiten Trottoirs laden zum Flanieren ein und sorgen für Laufkundschaft in den anliegenden Geschäften und Restaurants. Vermehrt haben sich in letzter Zeit Geschäfte angesiedelt, die früher noch im Stadtzentrum zu finden waren. Die Moserstrasse hat mittlerweile Zentrumscharakter und besticht durch einen eigenen Charme. Umso unverständlicher ist, dass diese Strasse nun einseitig der betrieblichen Optimierung einer Tramlinie geopfert werden soll.

Der städtische Teilverkehrsplan MIV 5 hält fest, dass die Moserstrasse als Quartier- und Geschäftsstrasse erhalten und gefördert wird: Tempo 30, flächendeckender Querbarkeit, Verengung der Fahrbahn, Aufwertung der Promenadentrottoirs sind hiezu die Stichworte. Stattdessen sieht die jetzige Planung eine Verbreiterung der Fahrbahn und eine Beschleunigung der Durchfahrt vor. Die vorgesehenen Elemente wie separate Velospur, Mittelinseln oder der Mehrzweckstreifen in der Mitte der Fahrbahn sind alles typische Elemente für schnelle Durchgangsstrassen (wie zum Beispiel die Laubeggstrasse), nicht aber für belebte Quartierstrassen!

Der DIALOG Nordqartier und seine MiteinsprecherInnen verlangen eine Überarbeitung der Planung, die dem Charakter der Moserstrasse als Quartier- und Geschäftsstrasse gerecht wird, und geeignete Massnahmen für die angestrebte Entschleunigung.

Einsprache 12.07.2013

Präsentation Veranstaltung 04.07.2013